Interdisziplinarität, Multiprofessionalität, sektorübergreifende Zusammenarbeit: Diese Themen stehen in vielen Branchen mit Recht ganz oben auf der Agenda. Das Gesundheitssystem ist dabei allerdings Nachzügler und nicht Vorreiter. Denn es gibt wohl kaum eine Branche, die ähnlich starre und ab- wie ausgrenzende Professionsstrukturen vorweist wie die Gesundheitsbranche.

Im Jahr 2014 wurde mit dem sogenannten Münsterländer Memorandum erstmals niedergelegt, wie eine moderne professionsübergreifende Zusammenarbeit im Gesundheitswesen konkret aussehen könnte. In dieser Erklärung wurden verbindliche Regeln zur Zusammenarbeit und zum Miteinander der Professionen entwickelt.

Das Projekt GEMEINSAM unterstützt diese Initiative und fordert alle Akteurinnen und Akteure des Gesundheitswesens auf, das Memorandum zu unterzeichnen.

2016-04-21T13:26:55+00:00